Interview mit der Wasserballgemeinschaft Villingen

Über den Sport und den Verein

Petar ist als Sportler bei der Wassersportgemeinschaft Villingen-Schwenningen, kurz WBG-VS, tätig. In diesem Interview erzählt er uns etwas über den eher seltenen Sport und den Verein.

BKK SBH:

Petar, du bist als Sportler bei der Wassersportgemeinschaft Villingen-Schwenningen, kurz WBG-VS, tätig. Erzähle unseren Kunden einmal ein bisschen was über den eher seltenen Sport und Euren Verein?

WBG-VS:

Beim Wasserball handelt es sich um eine Sportart, bei der zuerst sehr viel Ausdauer gefragt ist und auch ein hohes Maß an Koordination benötigt wird. Die Ausdauer wird durch intensives Schwimmtraining (mindestens zweimal die Woche) erreicht. Viele gute Wasserballer waren davor aktive Schwimmer. Dazu kommt noch die besondere notwendige Koordination beim Werfen und Fangen des Balls. Hier ist anzumerken, dass die Wassertiefe durchgehend 1,80 Meter beträgt, d. h. man kann nicht stehen. Erst wenn diese Basics vorhanden sind, kann mit dem Wasserballspiel begonnen werden. Dazu kommt noch ein hohes Maß an Kraft, die bei den intensiven Zweikämpfen unabdingbar ist. Wasserball ist ein echter Teamsport.

Die Wasserballgemeinschaft Villingen wurde 1989 aus den Wasserballsparten SSC Schwenningen und SC Villingen gegründet. Es war der erste gemeinsame Verein in Villingen-Schwenningen. In den 1990er Jahren erfolgte der Aufstieg über die Verbandsliga Baden-Württemberg in die Oberliga Baden-Württemberg. Zum damaligen Zeitpunkt gab es einen richtigen Boom. Es gab drei aktive Herrenmannschaften, eine Jugendmannschaft und eine Seniorenmannschaft.

Größte Erfolge waren das Erreichen der ersten Runde um den deutschen Pokal und das Finale um den Süddeutschen Pokal, das leider knapp verloren ging. Aufgrund finanzieller Gegebenheiten konnte der Aufstieg in die Regionalliga, obwohl sportlich qualifiziert, nicht erreicht werden. Anfang der 2000er Jahre spielte man fast durchgängig in der Oberliga Baden-Württemberg. Die vorausgegangenen zehn Jahre war die Wasserballgemeinschaft Villingen-Schwenningen durchgehend in der Verbandsliga Baden-Württemberg aktiv. Der Verein hat rund 80 Mitglieder und zwischen 15 bis 20 Personen nehmen aktiv am Spielbetrieb teil.

BKK SBH:

Wow! Der Verein blickt also auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück. Besteht eure Gemeinschaft nur aus Erwachsenen oder bietet ihr den Sport auch für Jugendliche an?

WBG-VS:

Die Wasserballgemeinschaft besteht hauptsächlich aus Erwachsen und Familien. Aufgrund der Komplexität der Sportart ist es recht schwierig, an Jugendliche heranzukommen. Interessierte Jugendliche können aber jederzeit zu einem Schnuppertraining am Samstag ab 17.45 Uhr ins Villinger Hallenbad kommen. Zu dieser Zeit finden auch gewöhnlich die Heimspiele bei freiem Eintritt statt. Informationen zu den Trainingszeiten sowie den Spielplan findet man unter wbg-vs.com.

BKK SBH:

Welche Eigenschaften sollte man deiner Meinung nach mitbringen, um den Sport erfolgreich ausüben zu können?

WBG-VS:

Wie bereits eingangs gesagt, sollte man sehr gut schwimmen können. Am besten möglichst früh bei den beiden Schwimmvereinen SC Villingen und SSC Schwenningen anfangen. Ebenfalls benötigt man eine gewisse Ball-Affinität. Ist vergleichbar mit Handball oder Basketball. Dann ist Durchsetzungsvermögen und Kraft für die intensiven Zweikämpfe um den Ball wichtig.

BKK SBH:

Wir sehen schon, das ist ein unfassbar intensiver Sport. Was kannst du unseren Versicherten zum Thema Sport und Bewegung raten?

WBG-VS:

Ich kann nur jedem raten, Sport zu treiben. Egal, in welcher Form. Man stärkt seinen Körper und den Geist in alle Richtungen. Dazu kommt natürlich noch, dass es das Immunsystem stärkt, Muskeln aufbaut und Ausdauer fördert. Das hilft allgemein, Krankheiten vorzubeugen, und wenn jemand krank war, schneller wieder Fuß zu fassen. Ich würde ohne Sport jetzt nicht so dastehen nach meinem Krankheitsbild, auf das ich aber nicht näher eingehen möchte.

BKK SBH:

Danke für die Einblicke und Tipps. Zuletzt noch die Frage, warum bist du Mitglied bei der BKK SBH geworden?

WBG-VS:

Ich bin schon seit vielen Jahren bei der BKK SBH versichert. Bin stets zufrieden mit dem Service und den Leistungen der Krankenkasse. Nicht zuletzt wegen der Vorteile, wie persönliche Ansprechpartner vor Ort mit unfassbar guter Betreuung und Beratung, dem kostengünstigen Zusatzbeitrag, dem tollen Bonusprogramm. Dazu kommt noch, dass die BKK SBH eine der besten Krankenkassen für Sportlerinnen und Sportler ist. Ich fühle mich rundum wohl und gut aufgehoben. Kann ich jedem nur empfehlen.

BKK SBH:

Vielen Dank für das tolle Interview, Petar. Wir wünschen dir und deinem WBG-SV weiterhin viel Erfolg und für die Zukunft alles Gute.

Veröffentlicht: 17.03.2023 - Aktualisiert: 11.04.2024