Kinder- und Jugenduntersuchungen

Die Grundlage für die Gesundheit Ihres Kinds

Die ersten beiden U-Untersuchungen geschehen fast wie von selbst, oft noch im Krankenhaus. Doch ab der U3 sind die Eltern gefragt, die nächsten Termine zur Vorsorgeuntersuchung mit dem Kinderarzt zu vereinbaren. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was bei welchem U-Termin passiert und warum diese Untersuchungen so entscheidend für die gesunde Entwicklung Ihres Kinds sind.

Warum sind die U-Untersuchungen so wichtig?

Die U-Untersuchungen sind mehr als nur Routineuntersuchungen. Sie dienen dazu, die körperliche und psychische Gesundheit Ihres Kinds von Geburt an bis zur Adoleszenz zu überwachen. Die frühzeitige Erkennung von Entwicklungsstörungen, Krankheiten oder sozialen Problemen ermöglicht eine rechtzeitige Intervention und optimale Unterstützung. Die U-Untersuchungen sind somit ein entscheidender Baustein in der präventiven Gesundheitsvorsorge für Ihr Kind.

Was hat es mit dem gelben Kinder-Untersuchungsheft auf sich?

In diesem Heft, auch als „Gelbes Heft“ bezeichnet, werden nicht nur die Ergebnisse der U-Untersuchungen festgehalten, sondern auch Informationen zu Impfungen und anderen wichtigen Gesundheitsdaten. Es dient als Nachweis für die durchgeführten Untersuchungen und bildet die Grundlage für eine kontinuierliche Gesundheitsüberwachung bis zur Adoleszenz. Stellen Sie sicher, dass es gut gepflegt und stets bei den U-Untersuchungen vorgelegt wird, um eine lückenlose Dokumentation zu gewährleisten. Sie erhalten es nach der Geburt Ihres Kinds.

Wann und wo finden die Untersuchungen statt?

Die U-Untersuchungen sind in Deutschland standardisiert und kostenfrei. Sie werden von Kinderärzten durchgeführt und sollten in den jeweils angegebenen Alterszeiträumen stattfinden. Für die gesunde Entwicklung der Kinder ist es wichtig, keine U-Untersuchung zu versäumen.

Individuelle Terminberechnung online

Um die Termine für die U-Untersuchungen im Blick zu behalten und individuell zu berechnen, können Sie den Terminrechner auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verwenden.

Die U-Untersuchungen schützen Ihr Kind

Die Kinder- und Jugenduntersuchungen sind unverzichtbar für die Gesundheit und Entwicklung Ihres Kinds. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Kind regelmäßig untersuchen zu lassen, um mögliche Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Verwenden Sie den Online-Terminrechner, um die Untersuchungstermine im Auge zu behalten. Eine sorgfältige Betreuung während der U-Untersuchungen legt den Grundstein für ein gesundes und glückliches Leben Ihres Kinds.

Alle U- und J-Untersuchungen auf einen Blick

Diese U-Untersuchungen durchläuft Ihr Kind während seiner Entwicklung (… und das wird dabei untersucht):

U1, U2, U3 – Die ersten Lebenswochen

U1: direkt nach der Geburt (Herz, Atmung, Kreislauf, Puls)

U2: 3. bis 10. Lebenstag (Körpermaße, Haut, Beweglichkeit)

U3: 4. bis 5. Lebenswoche (Entwicklung der Organe, Reaktionen)

U4, U5, U6 – Die ersten Lebensmonate

U4: 3. bis 4. Lebensmonat (Bewegung, Sinne, soziale Entwicklung)

U5: 6. bis 7. Lebensmonat (Ernährung, Entwicklung der Zähne)

U6: 10. bis 12. Lebensmonat (Motorik, Sprache, Sozialverhalten)

U7/a, U8, U9 – Die ersten Lebensjahre

U7: 21. bis 24. Lebensmonat (Koordination, Sinnesorgane)

U7a: 34. bis 36. Lebensmonat (Sozialverhalten, Sprachentwicklung)

U8: 46. bis 48. Lebensmonat (Motorik, soziale Kompetenz)

U9: 60. bis 64. Lebensmonat (Schulreife, körperliche Entwicklung)

J1, J2, J3 – Vorsorgetermine für ältere Kinder sowie Jugendliche

Vorsorgetermine für ältere Kinder und Jugendliche sind ebenso entscheidend wie die U-Untersuchungen in jüngeren Jahren. Die J1-Untersuchung im Alter von 12 bis 14 Jahren markiert den Übergang zur Pubertät und überwacht körperliche und psychische Veränderungen. Weitere Untersuchungen wie J2 (16 bis 17 Jahre) und, falls erwünscht, J3 (18 bis 20 Jahre) sind im Jugendalter wichtig, um mögliche Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen und Ihrem Kind beim Heranwachsen zu helfen. Planen Sie diese Vorsorgeuntersuchungen rechtzeitig und regelmäßig ein.

Das elektronische Kinderuntersuchungsheft (eU1–eU9)

Das elektronische Kinderuntersuchungsheft ist Teil der elektronischen Patientenakte (ePA) und bietet den Vorteil, dass es jederzeit verfügbar ist. Dies ermöglicht einen einfachen und sicheren Zugriff auf die Gesundheitsdaten Ihres Kinds, was besonders in Notfällen von großer Bedeutung sein kann.

Mehr über das Kinderuntersuchungsheft hier

Noch mehr Vorsorge mit BKK STARKE KIDS

Das BKK STARKE KIDS-Gesundheitsprogramm Ihrer BKK bietet landesweit ein umfangreiches Spektrum spezieller Gesundheits- und Präventionsangebote für den Nachwuchs und junge Menschen. Dieses Programm übersteigt die standardmäßigen gesetzlichen Leistungen und unterstützt die gesundheitliche Entwicklung Ihres Sprösslings. Wir bieten eine durchgängige Prävention von der Kindheit bis zur Adoleszenz, einschließlich des BKK STARKE KIDS-Gesundheits-Coachings und des telemedizinischen Beratungsdienstes PädExpert®. Zudem stehen regionale Angebote zu diversen Gesundheitsthemen zur Verfügung.

Mehr über das BKK STARKE KIDS-Gesundheits-Coaching hier

Veröffentlicht: 13.12.2023 - Aktualisiert: 20.12.2023