Telemedizinische Versorgung von Schlaganfall-Patienten

Neurologen unterstützen Kollegen per Video

Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute bis zum Beginn der Behandlung – dabei kommt der Telemedizin mittlerweile eine zentrale Bedeutung zu. Über hundertmal pro Tag unterstützt ein Neurologe aus einem spezialisierten Schlaganfall-Zentrum über eine Videoverbindung einen Kollegen bei der Diagnose und Behandlung.

Zuschaltung von Experten kann Leben retten

In Deutschland sind über 20 telemedizinische Netzwerke mit mehr als 200 neurologischen Kliniken miteinander verbunden. Die Teleneurologie kommt mittlerweile jedem zehnten Schlaganfall-Patienten zugute, wie Experten der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) auf ihrer Online-Pressekonferenz Ende 2021 berichteten.

Professor Dr. med. Christoph Gumbinger, Sprecher der Kommission Telemedizinische Schlaganfall-Versorgung der DSG erklärt:

Da nicht bei jedem Notruf ein spezialisierter Neurologe als erster Arzt vor Ort ist, kann es lebensrettend sein, wenn diese Experten über Video zugeschaltet werden und bei Entscheidungen über die nötigen therapeutischen Schritte beraten können.

Veröffentlicht: 28.06.2022 - Aktualisiert: 25.07.2022