Interview mit unserer Auszubildenden

Neue Power an der Azubi-Front

Seit September unterstützt uns die liebe Jana als Azubi zur Sozialversicherungsfachangestellten („Sofa“). Im Interview erzählt sie über ihre Tätigkeiten, was ihr besonders viel Freude bereitet und warum sich eine Ausbildung bei der BKK SBH wirklich lohnt.

BKK SBH:

Jana, Du bist seit September dieses Jahres Azubi zur Sozialversicherungsfachangestellten („Sofa“) in unserer BKK SBH. Wie bist Du auf die Idee gekommen, eine Ausbildung als „Sofa“ zu machen?

Jana:

Ich habe verschiedene Praktika in den Bereichen wie zum Beispiel der Stadtverwaltung, bei einer Bank und einer Krankenkasse gemacht. Dabei haben mir das Berufsbild „Sofa“ und das Arbeiten in einer Krankenkasse am besten gefallen. Daraufhin habe ich mich bei verschiedenen Kassen im Umkreis beworben.

BKK SBH:

Und wie kam es, dass Du Dich für die BKK SBH entschieden hast?

Jana:

Was mich bei der BKK SBH überzeugt hat, ist einfach, dass sie eine regionale Krankenkasse mit tollen Extraleistungen ist. Dadurch hat sie für mich einen sehr familiären Charakter. Dies bestätigten die ersten paar Wochen „als Neue“ ebenfalls, da ich herzlich aufgenommen und sehr schnell ins Team integriert wurde. Das finde ich sehr schön.

BKK SBH:

Das freut uns sehr. Wie läuft der Alltag während Deiner Ausbildung ab und welche Aufgaben kannst Du bereits übernehmen?

Jana:

Das ist sehr unterschiedlich. Es kommt ganz darauf an, in welcher Abteilung ich gerade bin. Im Zuge der Ausbildung durchlaufe ich als Azubi alle Fachbereiche. Im Kundencenter in St. Georgen, in dem ich gerade eingesetzt bin, ist es so, dass ich bereits jetzt schon selbstständig einige Aufgaben bearbeiten kann. Dazu gehört beispielsweise Erstattung und die Erfassung von Präventionsangeboten. 

Anschließend werde ich von meinen Kolleginnen in neue Themenfelder eingearbeitet, die ich dann wieder selbstständig erledigen darf. Diese stehen mir auch jederzeit unterstützend zur Seite, wenn ich nicht mehr weiter weiß oder Fragen habe.

BKK SBH:

Das klingt sehr interessant. Was gefällt Dir dabei besonders an Deinem Ausbildungsprogramm und der BKK SBH?

Jana:

An der BKK SBH, wie bereits vorher schon erwähnt, mag ich den engen Bezug zu unseren Kunden und der Region. Das junge und dynamische Team funktioniert sehr gut und alle arbeiten Hand in Hand. Durch meine Tätigkeit im Kundencenter konnte ich bereits schon viele Kunden persönlich kennenlernen, was mir wirklich viel Freude bereitet.

Auch gefällt mir, dass die BKK Akademie im Blockunterricht stattfindet und für mich etwas weiter von Zuhause weg ist. So kann ich mich in den Tagen voll und ganz auf die überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen, den Unterricht und die gelernten Inhalte konzentrieren.

BKK SBH:

Schön zu hören, dass Dich die Arbeit bei der BKK SBH so erfüllt. Was kannst Du denn bisher über Deine Ausbildung sagen? Welche Aufgaben gefallen Dir besonders?

Jana:

Bislang konnte ich erste Erfahrungen in den Kundencenter in St. Georgen und Trossingen in der Abteilung Versicherungswesen sowie der Stabstellen Vertrieb und Marketing sammeln. Dabei sagt mir das Kundencenter in Trossingen am meisten zu. Jede Abteilung ist sehr abwechslungsreich und spannend. Als Azubi hat man zusätzlich immer wieder die Möglichkeit, auf Messen und Events mitzuwirken und dabeizusein, was immer wieder frischen Wind in den Arbeitsalltag bringt.

BKK SBH:

Das stimmt, die vielen Bereiche bringen alle etwas Interessantes für sich mit. Wie schätzt Du die Ausbildung allgemein ein?

Jana:

Ich habe meine Ausbildung ja erst vor eineinhalb Monaten angefangen, deshalb empfinde ich sie bis jetzt noch als ziemlich leicht. Ich bin mir aber bewusst, dass sich das noch ändern wird. Immerhin ist die Ausbildung zur „Sofa“ eine der anspruchsvollsten Ausbildungen überhaupt. Alleine schon, weil es im Sozialgesetzbuch unfassbar viele Gesetze zu den einzelnen Themen zu beachten gibt. Aber diese Herausforderung nehme ich gerne an ;-) Die BKK SBH unterstützt mich sehr gut dabei, theoretische und praktische Inhalte werden mir schon vor der BKK Akademie zu verstehen gegeben, so dass ich nicht „ganz ins kalte Wasser“ falle.

Zudem werden intern Ausbildungsinhalte bereitgestellt, mit denen ich mich ideal einarbeiten kann. Dies unterstützt mich vor allem beim Lernen und Vorbereiten. Das sehe ich besonders als sehr großen Vorteil für die Ausbildung bei der BKK SBH.

BKK SBH:

Schön, dass Dir die Materialien so weiterhelfen. Kannst Du die Ausbildung bei der BKK SBH weiterempfehlen?

Jana:

Ja, auf jeden Fall! Die Ausbildung ist sehr vielseitig und spannend. Besonders gefallen mir der Umgang mit Menschen und die sehr abwechslungsreichen Tätigkeiten, wie bereits eingangs erwähnt. Die Unterstützung der Ausbildungsleitung und die meiner Kollegen ist einfach super.

BKK SBH:

Und welche Eigenschaften und Fähigkeiten sollte man Deiner Meinung nach für den Beruf als „Sofa“ mitbringen?

Jana:

Also auf jeden Fall sollte man Freude am Umgang mit Menschen haben. Zudem spielt Flexibilität eine große Rolle. Zum Glück sind viele der Ausbildungsinhalte sehr gut organisiert, dennoch finde ich, dass man zusätzlich noch ein kleines Organisationstalent sein sollte, um den Überblick nicht zu verlieren. Und nicht zuletzt benötigt man eine große Portion Disziplin, um am Ball zu bleiben.

BKK SBH:

Du bringst demnach die besten Eigenschaften für diesen Beruf mit. Könntest Du Dir vorstellen, nach Deiner Ausbildung weiterhin bei der BKK SBH zu arbeiten?

Jana:

Ja! Die Leistungen, die hier geboten werden, sind klasse. Jeder der vielen Bereiche ist zur Unterstützung der Kunden da, was ich sehr toll finde.

BKK SBH:

Eine abschließende Frage noch. Wie findest Du die Schulung in der BKK-Akademie in Rotenburg?

Jana:

Die BKK-Akademie in Rotenburg an der Fulda ist eine tolle Einrichtung. Die Dozenten unterstützen einen und nehmen sich sehr viel Zeit, um uns Inhalte verständlich und ausführlich zu erklären. Man merkt einfach, dass sie Unmengen an Wissen und Erfahrung besitzen, und diese geben sie gerne an uns weiter. Dennoch müssen wir auch sehr viel selbst lernen und logische Zusammenhänge schließen. Unser bester Freund sind die SGBs (Sozialgesetzbücher).

Die Institution in Rotenburg ist vom Charakter her wie ein Internat. Es gibt viele Freizeitangebote, die wir nutzen können. Dazu zählen beispielsweise Kurse wie Jumping-Fitness und Yoga. Zudem gibt es ein Schwimmbad mit Sauna und ein Fitnessstudio. Die Akademie beherbergt ein super leckeres Restaurant und eine Kaffeebar. Im Keller befindet sich die Bauernstube, in der man sich abends schön zusammensetzen kann.

BKK SBH:

Das klingt doch sehr vielversprechend! Liebe Jana, vielen Dank für das tolle Interview. Wir wünschen Dir weiterhin alles Gute, viel Spaß und viel Erfolg im weiteren Verlauf Deiner Ausbildung bei der BKK SBH!

Ihre Ansprechpartnerin

für Bewerber und Bewerberinnen

Frau Stindl
Tel.: 07425 94 003 13
E-Mail: SStindl@bkk-sbh.de

Veröffentlicht: 21.11.2022 - Aktualisiert: 15.12.2022